sCOOL darf auf vier neue Sponsoren und Partner zählen


Mit vier neuen Sponsoren und Partnern wurde das 13. sCOOL-Jahr in Angriff genommen. Neben Hauptsponsor Migros und Partner Switcher unterstützen neu Rivella und search.ch als Co-Sponsoren sowie Arosa und die Prof. Otto Beisheim Stiftung als Partner das Schul- und Nachwuchs-OL-Programm.

Auch in diesem Jahr werden über 20‘000 Kinder und Jugendliche in einem sCOOL-Angebot mit dem Orientierungslauf in Kontakt kommen. Über 150 Schulen werden durch die Tour-de-Suisse besucht, in 23 Kantonen finden ein sCOOL-Cup statt und auch die sCOOL@School-Unterrichtsblöcke werden wiederum tausend Schülerinnen und Schüler vertiefter ins Thema „sich orientieren“ einführen.

Diese breite Palette an Aktivitäten und die zahlenmässig kontinuierliche Steigerung machen sCOOL auch für Sponsoren und Partner zu einem interessanten Gefäss.

Ab diesem Jahr wird das sCOOL-Programm von sechs Firmen und Organisationen unterstützt. Die Migros ist weiterhin Hauptsponsor von sCOOL, und Switcher sorgt ebenfalls wie seit den Anfängen für eine Unterstützung im Ausrüstungsbereich.

Rivella liefert als Co-Sponsor neu die Getränke an den sCOOL-Veranstaltungen. Ebenfalls als Co-Sponsor neu hinzugekommen ist search.ch. Das Schweizer Online-Portal war schon an der OL-Stafette Lac-O-Lac beteiligt.

Arosa als Sponsor der OL-Nationalkader ist nun zusätzlich auch Partner von sCOOL.

Den Wert des sCOOL-Programms unterstreicht die Unterstützungs-Zusage durch die Prof. Otto Beisheim Stiftung. Diese Stiftung hat sich unter anderem der Bekämpfung der Bewegungsarmut durch Förderung von Breitensport, Betriebssport und Invalidensport verschrieben.

Dank diesen Sponsoren und Partnern können die sCOOL-Aktivitäten auf dem gewohnten Niveau weitergeführt werden. Mit über 210‘000 Teilnehmenden seit 2002 ist sCOOL ein äusserst erfolgreiches Programm, das bislang viel zur Bekanntheit des OL-Sportes beigetragen hat.