Buntes Treiben an der Maggia


Die Tessiner OL-Begeisterung wird scheinbar von Jahr zu Jahr grösser. Auch der sCOOL-Cup Ausgabe 2012 im Maggiatal war ein grosser Erfolg.

pdf Classifica

Link foto

Bus um Bus karrte die Schüler das enge Maggiatal nach hinten – über 1000 wollten am Tessiner sCOOL-Cup teilnehmen. Entsprechend laut und fröhlich war die Stimmung rund um das Centro scolastico Basso Maggia in Aurigeno. Und wer nicht gerade mit Karte und vielleicht sogar Kompass durch den Wald oder über den Fussball oder Spielplatz rannte, erfreute sich an den Spielmöglichkeiten, die die Organisatoren – in Zusammenarbeit auch mit der Migros (Farmer-Spiel) – den Kindern boten. Und mit ebensolch grosser Begeisterung holten die Kinder bei Brigitta Mathys und Florian Howald Autogramme ab.

Neben den beiden Kaderläufern beobachtete auch Swiss-Orienteering-Präsident Marcel Schiess das bunte Treiben an der Maggia, die nur wenig Wasser führte. Und im Umgang mit der Karte waren nicht alle gleich geschickt. Deshalb liefen einige Kinder sicherheitshalber jede orange-weisse Flagge an, um die Postennummer zu kontrollieren. Die Organisatoren um Bea Arn waren deshalb auch den ganzen Tag als Helfer auf dem Gelände, um den Kindern bei der Orientierung zu helfen. Und als Belohnung gab es aus dem überdimensionierten Migros-Warenkorb den beliebten Ice Tea, Farmer-Stängel und einen Apfel. Wie schnell die Bahnen zu durchlaufen wären, konnten die Schüler in der Mittagspause beobachten, als Florian Howald und Brigitta Mathys auf den längsten Bahnen jeweils die Bestzeit setzen.