Der grosse OL im kleinen Tal


Uri ist einer der kleinsten Schweizer Kantone, umso grösser ist dafür der Stolz über den ureigenen sCOOL-Cup, der in diesem Jahr erneut rund 100 Teilnehmer auf Postenjagd lockte.

pdf Rangliste
pdf Rangliste (mit Zwischenzeiten)

Link zur Bildergalerie

Attinghausen ist zwar noch fernab von einer (vor)alpinen Höhenlage, dennoch beginnt hier schon das sich verengende Tal Richtung Gotthard. Vom Schulhausplatz bei der Burgruine Schweinsburg sieht man hinunter in die Reussebene, durch die sich auch das Betonband der A2 zieht. Auf der anderen Seite ist das Gebirgsmassiv, das den Kanton Uri vom Ob- und Nidwalden trennt, die imposante Kulisse. Doch das in den Hang gebaute Attinghausen hat eben durch seine Topographie auch seine Tücken, die physisch anspruchsvoll sind. Parallel fand der dritte Lauf des Urner OL-Cups statt, der wie immer Gross und Klein anlockte.

Laufleiter Daniel Würsten sorgte wie immer für abwechslungsreiche und spannende Bahnen, die auch von seinen Kindern durchlaufen wurden. Erfolgreich – wie der Blick auf die Ranglisten verrät. Seitens des Kaders lieferten sich die Junioren Yves Aschwanden und François Borner ein Sekunden-Duell im Stempelsprint. Ansonsten fielen neben den beiden rot-weissen Dresses der Kaderläufer die gelb-schwarzen der OLG KTV Altdorf auf.