Aargauer sCOOL-Cup 2015 wiederum mit 2600 Teilnehmenden


Auch in diesem Jahr haben wieder über 2600 Schüler und Schülerinnen aus 137 Klassen von 36 Aargauer Gemeinden auf der Aarauer Pferderennbahn an der grössten Schulsportveranstaltung des Kantons Aargau teilgenommen.

Fotogalerie

Der Aargauer sCOOL-Cup bleibt eine Erfolgsgeschichte. Mittlerweile bereits zum 12. Mal hat am 9. Juni 2015 der diesjährige sCOOL-Cup stattgefunden, einmal mehr auf der Pferderennbahn im Schachen Aarau.

Bei zwar etwas kühlen Temperaturen, aber zum Glück verschont von Blitz und Donner, konnte unter der erfahrenen Führung des Laufleiters Beat Sommer (Rupperswil) über 2'600 Schülern und Schülerinnen wieder ein reichhaltiges Programm angeboten werden. 137 Klassen haben aus dem ganzen Kanton teilgenommen.

Neben zwei Orientierungsläufen, welche die Teilnehmenden im 2er Team in drei Kategorien am Vor- und Nachmittag absolvierten, liess ein abwechslungsreiches Eventprogramm den Tag wie im Sauseschritt vorbeigehen – vom Fakir, einer Zaubershow bis zum Stempelsprint wurde neben dem Sport für jeden Geschmack der 9- bis 14-jährigen war etwas dabei.

"Cool, lässig" war etwas, das man unter den Kindern an diesem Tag häufig hörte. Für viele war es aber auch neu, einen sportlichen Anlass wettkampfmässig zu absolvieren. Stolz war denn auch oft spürbar, alle Posten, die sowohl im Innenbereich der Pferderennbahn, als auch darum herum platziert wurden, gefunden zu haben. Disqualifiziert wurde niemand. Sollte doch einmal ein Posten verpasst worden sein, so gab es einfach einen Zeitzuschlag. Jeder und jede war am Nachmittag rangiert.

Auch die Lehrpersonen waren begeistert. Viele sind zum wiederholten Mal an den Aargauer sCOOL-Cup gekommen. Auch Vertreter der Stadt Aarau und des Kantons Aargau liessen es sich nicht nehmen, dem Aargauer sCOOL-Cup einen Besuch abzustatten und zeigten sich beindruckt vom Engagement der Kinder und Jugendlichen.

Eine von über 100 Helfern und Helferinnen (darunter die Angehörigen des Aargauer OL-Nachwuchskaders), die den sCOOL-Cup ehrenamtlich möglich machten, meinte: "Die Freude ist trotz einem strengen Tag gross, wenn man die vielen begeisterten Kinder sieht. Da lohnt sich der Aufwand der vielen Stunden."

Athleten des nationalen Orientierungslaufkaders (darunter der mehrfache Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger Daniel Hubmann und der Juniorenkaderangehörige Jan Brunner aus Bad Zurzach) haben allen Teilnehmenden den OL Sport nähergebracht. Mehrmals am Tag wurde den Schülern und Schülerinnen ein gemeinsames Einlaufen mit den Topathleten  - mit anschliessender Autogrammstunde – geboten; ein Highlight für viele. Die Schlange der anstehenden Kinder, die ein Autogramm ergattern wollten, war lang.

Die besten aller Teams erhielten attraktive Preise und die erfolgreichsten Klassen wurden zudem besonders ausgezeichnet.

Für viele Schulklassen ist der Aargauer sCOOL-Cup Abschluss und Höhepunkt zugleich einer ganzen Orientierungslauf-Werkstatt – ein Projekt rund um das Thema "sich orientieren und bewegen". Ganz im Sinn der "bewegten Schule Aargau" soll jede Schülerin und jeder Schüler in der Lage sein, eine einfache Karte lesen oder nach einem Stadtplan eine Strasse finden zu können. Auch im Zeitalter von Google ganz hilfreich. Diese Vorbereitung findet üblicherweise im Umfeld der eigenen Schule statt. So kennen die Läuferinnen und Läufer zwar ihr Umfeld, und doch ist wieder vieles anders mit Karte und Kompass. Damit wird ein spielerischer Zugang zu einem spannenden Thema geschaffen.

Der Aargauer sCOOL-Cup ist ökologisch sinnvoll konzipiert. Ein ausgefeiltes ÖV-Konzept – abgestimmt auf die Startzeiten der einzelnen Klassen – ermöglicht eine entspannte Anreise aus dem ganzen Kanton mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein Abfallsammelwettbewerb sensibilisierte alle Teilnehmenden auf die Abfallthematik und trug dazu bei, dass die Pferderennbahn rasch wieder in ordentlichem Zustand zurückgegeben werden konnte.

Für Christoph Wildhaber, Präsident des Aargauer OL-Verbands, ist der sCOOL-Cup eine der tragenden Säulen des Verbandes: "Der sCOOL-Cup hat sich zu einem etablierten Wert im Aargau entwickelt. Als grösster Schulsportanlass im Kanton Aargau und einer der grössten in der Schweiz ist er für unsere Partner attraktiv. Im Sinne unseres Grundsatzes 'von der Breite für die Spitze' dürfen wir so einen Beitrag für unseren Sport nach aussen leisten. Der Aargauer sCOOL-Cup macht den OL für die Bevölkerung sichtbar".

Das Kantonale Departement für Bildung, Kultur und Sport BKS empfiehlt zudem die Teilnahme am Aargauer sCOOL-Cup. Der Tag gilt denn auch als offizieller Schulsporttag für die Aargauer Schulen.

Der nächste Aargauer sCOOL-Cup wird voraussichtlich wieder im Juni des kommenden Jahres in Aarau durchgeführt werden.