Vom Fussballplatz zum Friedhof


Über 500 Schüler und Schülerinnen starteten in St. Ursen zum sCOOL-Cup im Kanton Fribourg, der wieder durch den Wald und Quartiere führte.

pdf Rangliste

Link zur Fotogalerie

Die Wetterprognosen waren für diesen Mittwoch wenig verheissungsvoll und sagten «immer wieder ergiebige Niederschläge» voraus. Den Schülern ist solches eigentlich meist egal und die Organisatoren hatten sich vorgesehen und der Vorstart war unter einem grossen Zelt beim Fussballplatz in St. Ursen. Das Wetter war den Organisatoren um Bernard Peissard aber gut gesinnt. Zum Ende der Veranstaltung an diesem Nachmittag drückte sogar die Sonne durch und lächelte auf die über 500 Teilnehmer bei der Turnhalle, die gespannt auf die Siegerehrung warteten und ihre Kollegen und Kolleginnen anspornten: «Hopp Joy, secklä!»

Gross war die Teilnehmerschar vor allem in der Oberstufen-Kategorie, da die Teilnahme in den Schulen für Düdingen und Tafers teilweise obligatorisch ist. Dem Enthusiasmus tat dies in den meisten Fällen keinen Abbruch. Im Ziel, das gleich neben der Kirche mit den Friedhof und vor der Turnhalle lag, warteten die Lehrer mehr oder weniger geduldig auf ihre Eleven – im munteren freiburgisch-französischen Sprachgewirr. Und wer bis zum ersten Posten schon mehr als 43 Minuten gebraucht hatte, geriet zumindest kurzzeitig in einen kleineren Erklärungsnotstand. «Aber danach waren wir ganz gut und haben jeden Posten schnell gefunden», war ein Versuch. Und so überdauerte das Strahlen der Gesichter jenes der Sonne, die sich langsam wieder hinter die dicken, dunklen Wolken verzog.

Ganz ansehnlich war dagegen die Palette der vergessenen Gegenstände (lies: Kleider):
DSCN3136
DSCN3132
DSCN3131
DSCN3135
DSCN3134
DSCN3133