Sonnenstube macht dem Namen alle Ehre


Die Sonne und über 1200 Teilnehmer waren der prächtige Rahmen des sCOOL-Cups in Tesserete.

zur Bildergalerie

pdf Rangliste

Das Sportzentrum in Tesserete war der ideale Rahmen für den sCOOL Cup im Tessin. Und die OL-Begeisterung in der Südschweiz ist riesig. Busweise kamen die Schülerscharen im kleinen Ort in der Nähe von Lugano an. Auf zahlreiche Helfer kann sich Bea Arn, die treibende Kraft der Projekte im Tessin, verlassen, die den Kindern auf den verschiedenen Bahnen rund um das Schwimmbad hilfreich zur Seite stehen. So wird der letzte Posten regelrecht bewacht, damit ihn auch tatsächlich niemand vergisst. Und wenn einmal keine fachmännische Hilfe zur Verfügung stand, so halfen sich die Schüler gegenseitig. Quer über das Tal hallte es «Grazie» und «Prego».

Die über 1000 Kinder sorgten auch ohne Karte für Stimmung. Das Schwimmbad, zu dem es als Geschenk einen Gratiseintritt gab, füllte sich gegen Mittag und hier vertrieben sich die meisten Schüler die Zeit bis zur Preisverteilung am Nachmittag. Andere liessen sich von Speaker und DJ Stefano inspirieren. Der Rap Futuristico von Fabri Fibre animierte zum fröhlichen Tanzen.

Eine besondere Auszeichnung erhielt die Klasse aus Pazzallo. Sie stellte zu Beginn dieses Jahres den 5000. Teilnehmer von sCOOL@School. Marcel Schiess, der Präsident von Swiss Orientierung, verteilte der Klasse gefüllte Rucksäcke. Er liess sich auch nicht nehmen, trotz noch immer nicht restlos geheiltem Knie, selber auch teilzunehmen.